Sie sind hier: Startseite

Buremusigträffe

Am Sonntag, 26. August 2018, ist es wieder soweit

Bis dann verbleiben noch

Die Schweiz hat eine sehr schöne volkstümliche Blasmusik-Literatur. Leider werden diese alten Kompositionen kaum mehr gespielt und können so vom Publikum auch nicht mehr genossen werden. 2014 fand in Schwellbrunn erstmals ein nationales Treffen mit ausschliesslich volkstümlichen, traditionellen und historischen schweizerischen Blasmusikkompositionen statt. Der Versuch hat sich gelohnt. Publikum und Musikanten waren von diesem neuen Konzept begeistert und kamen in grossen Scharen nach Schwellbrunn. 2016 trafen sich zum zweiten Mal erfolgreich Buremusig-Formationen – Stegreifgruppen, Bläserkorps, Buremusigen, Blaskapellen usw. –, die es sich zum Ziel gesetzt haben, die vergessene Schweizer Blasmusik-Literatur wieder aufleben zu lassen.
Eingebettet in die wunderschöne Appenzeller Landschaft bietet Schwellbrunn - "Das schönste Dorf der Schweiz" - für ein solches Schweizerisches Buremusigträffe den idealen Rahmen.

Nach einem Musikgottesdienst am Sonntagmorgen wird im autofreien Dorfzentrum auf vier Freiluftbühnen bis am späten Sonntagnachmittag nonstop Buremusig geboten. Umrahmt wird das Musikprogramm von einem gemütlichen Festbetrieb, der mit bodenständiger Kost für das leibliche Wohl von Besucherinnen und Besuchern sorgt. Das Festprogramm findet bei jeder Witterung im Dorfzentrum von Schwellbrunn statt. Ein breit abgestütztes Organisationskomitee, Sponsoren und Gönner sowie viele Helferinnen und Helfer aus den Schwellbrunner Vereinen machen die Organisation und Durchführung des Anlasses möglich.